Kreisverbands Jugend Aktivitäten 2016

KV Allgäu - Oberschwaben - Hütten Wochenende vom 29. bis 30. Juli 2016

Die Teilnahme am 2 jährigen Rhythmus stattfindenden Hüttenwochenende der Jugend vom 29. bis 31. Juli 2016 im Ferienheim Feurle in Sulzberg (Österreich) ist zweifellos ein Highlight im Leben eines Jungzüchters. Die ersten der rund 30 Teilnehmer der trafen bereits am frühen Freitagnachmittag ein, um sich die begehrtesten Zimmer zu sichern. Besonders freute sich das ganze Betreuer-Team um Berthold Ortmann über die „Hütten-Neulinge“, welche dieses Mal doch in beachtlicher Zahl mitmischten. Kaum zu schlagen war auch das Altersspektrum von eins bis 69 Jahren, so dass man beinahe schon von einem Familien-Wochenende sprechen könnte.

Wanderung

Hütte (213) -

Für alle Teilnehmer, ein Erlebnis

Hütte (239) -

Noch vor dem gemeinsamen Abendessen und der offiziellen Begrüßung fand bei strahlendem Sonnenschein die erste Poolparty statt, der noch viele weitere freiwillige oder unfreiwillige Badeinlagen in Klamotten folgen sollten. Die Hauptschwierigkeit bestand darin, sich rechtzeitig aller elektronischen „Körperteile“ wie Handys zu entledigen, damit sie keinen Schaden nehmen konnten. Die „Öffnungszeiten“ des Schwimmbeckens erstreckten sich so von 6.00 bis 24.00 Uhr, wobei sich das Nachtbaden ohne Flutlicht sehr interessant gestaltete.

Badespass 2

Badespass 1

Badespass

Badespaß & Schmugglerpfade

Hütte (96) B-

Erfrischung1

An der Grenze

Keinesfalls lagen die Jugendlichen jedoch „auf der faulen Haut“. Am Samstagmorgen waren alle auf ehemaligen Schmugglerpfaden an der deutsch-österreichischen Grenze unterwegs. Durch meist waldiges und sumpfiges Gelände, das viel Deckung bot vor Grenzpatrouillen und der Sonne, ging es auf einem Rundkurs in der Gegend von Sulzberg. Zwischenstopps bei einem ehemaligen „Grenzwächter-Häusle“ und dem „Kalten Brunnen“ boten reichlich Abwechslung während der rund zweieinhalbstündigen Tour, welche darüberhinaus viele reizvolle Höhepunkte in Fauna und Flora bot. Traumhafte Ausblicke in die Allgäuer-Österreichische Bergwelt komplettierten die Wanderung.

Beim Fußballspielen

Kletern im Netz

Hütte (371) -

Natur und Ihre Reize

Familie

So viele Aktivitäten machen hungrig. Deshalb wurde anschließend Stockbrot gebacken, gegrillt und wieder am Pool gechillt. Lange Ruhezeiten waren den Kindern und Jugendlichen, welche aus den Vereinen Wangen, Kißlegg, Weingarten, Ravensburg, Bergatreute und Leutkirch auf die Hütte gekommen waren, jedoch nicht gegönnt. Eine Hüttenolympiade stand als nächstes auf dem Programm. Verschiedene Stationen waren vorbereitet worden bei denen es um Geschicklichkeit und Geschwindigkeit bei den Aufgaben ging. Und so übten sich die „Olympioniken“ in Wasserbomben- und Wattebausch-Weitwurf, Wattebausch-Tischslalom, Anziehen mit Fausthandschuhen, Wasserträger-Stafetten sowie Ballon-Hindernisläufen.

An zu Hause erinnerten rund um das Ferienhaus jede Menge tierischer Genossen von Ziegen und Hühnern bis hin zu japanischen Zwergkühen, welche uns zu einem ungeplanten „Cow-Catching“ mit viel Körpereinsatz nötigten, um sie wieder in ihre Umzäunung zurückzubefördern. Merke: auch kleine Kühe haben viel Kraft und können ganz schön austeilen – blaue Flecken eingeschlossen.

Am Lagerfeuer

Wer gewinnt

Spielen

Mitten in der Natur1

Genuss der Schönheit der Natur

Nach so vielen Anstrengungen freuten sich alle auf die entspannte Abendgestaltung und die Siegerehrung der Hüttenolympiade mit Preisverteilung, bei der alle Teilnehmer eine Kleinigkeit mit nach Hause nehmen konnten.

Letztendlich ging das Wochenende wieder viel zu schnell vorbei und ruft nach einer Neuauflage in 2 Jahren verbunden mit dem Dank an alle Organisatoren und Jugendlichen. Es war wunderbar mit anzuschauen, wie alle zu einem Klasse-Team zusammen gewachsen sind, egal woher sie gekommen sind oder welcher „Altersklasse“ sie angehörten. Einfach eine tolle Gemeinschaft mit Potential für mehr und der schönen Erfahrung, dass Kleintierzucht mehr sein kann als Misten und Füttern.

Bericht :   Manfred Huchler, Kltzv. Leutkirch
Bilder : Manfred Huchler, Kltzv. Leutkirch
und Katharina Faiß, Kltzv. Weingarten

In der Ruhe liegt die Kraft

zurück KV Jugend linkerpfeil

.