Aktivitäten des Kreisverbandes 2015

Herbstversammlung des KV Allgäu - Oberschwaben
am Samstag, den 10. Oktober 2015 in Bad Wurzach

Herbstversammlung KV Allgäu - Oberschwaben, Brgrüßung

Herbstversammlung KV Allgäu - Oberschwaben, VS Besuch

Um 20:00 Uhr begrüßt Gastgeber Jürgen Grandl, Vereinsvorsitzender vom Z262 Bad Wurzach, die Versammlungsbesucher und übergibt das Wort an Zuchtwart Kurt Haid, der die heutige Versammlung leitet, da Rudi Sauter krankheitsbedingt nicht anwesend sein kann. Kurt kann insgesamt 41 Vereinsmitglieder aus 11 Vereinen begrüßen. Anwesend sind die Vereine Bad Wurzach, Bergatreute, Isny-Rohrdorf, Kisslegg, Leutkirch-Urlau, Ravensburg, Rot an der Rot, Vogt, Z266 Wangen, Z461 Wangen und Weingarten. Entschuldigt haben sich die Vereine Tettnang und Ailingen. Die Versammlung wurde satzungsgemäß durch schriftliche Einladung unter Mitteilung der Tagesordnung einberufen und ist beschlussfähig. Zu der vorgetragenen Tagesordnung gibt es keine Einwände. Anträge zur Versammlung wurden keine eingereicht. Schriftführer Gerold Dreher verliest das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 21. Februar 2015 in Ravensburg. Im Posteingang befinden sich diverse Einladungen zu den anstehenden Lokalschauen.Jugendleiter Berthold Ortmann berichtet, dass am ersten Sommerferienwochenende 2016, vom 29. bis 31. Juli, wieder ein Hüttenaufenthalt in Sulzberg stattfinden wird. Die Kreisjugendmeisterschaft für das Zuchtjahr 2015 wird im Rahmen der Allgäuschau in Wangen  am 02. und 03. Januar 2016 ausgetragen. Alexander Stutzki, Vorsitzender vom Verein Z266 Wangen, gibt einen kurzen Bericht zur bevorstehenden Kreis- und Allgäu-Schau. Die Meldebögen und Ausstellungsbestimmungen hat er dabei und können von den Anwesenden mitgenommen werden. Der Preisvergabemodus ist der Ausstellungsbestimmung zu entnehmen. Meldeschluss für die Schau ist der 28.11.2015.Bezüglich der Kreisschau für das Zuchtjahr 2017 kann noch keine Vergabe erfolgen, da bislang kein Verein sein Interesse hierzu anmeldet.Nun berichtet Kurt ausführlich von der Herbsttagung des Landesverbandes, die am 04. Oktober in Westerheim stattfand :

  • Auf dem Hof des Käfiglagers werden in den nächsten Wochen Container zur Unterbringung von Asylbewerbern aufgestellt. Somit ist eine Zufahrt für Lastkraftwagen auf den Hof zukünftig nicht mehr möglich.
  • Vom Landesverband wird bzgl. der gemeldeten Tierzahlen wieder Geld an die Kreisverbände ausbezahlt. Meldeschluss ist der 1. Februar. Sofern auch nur ein Verein bei der Tiermeldung fehlt, bekommt der gesamte Kreisverband keine Auszahlung.
  • Landesverbandsehrenpreise haben ab sofort eine Laufzeit von 5 Jahren. Danach werden neue gekauft.
  • Schaugenehmigungen sind zukünftig an den „Leiter für Ausstellungswesen“ Frank Jobst zu senden.
  • Jungzüchter, das sind alle Züchter welche weniger als 3 Jahre die organisierte Kaninchenzucht betreiben, müssen einen Sachkundenachweis erbringen. Die Prüfungsabnahme in unserem Kreisverband erfolgt durch unsere beiden Zuchtwarte Jürgen Grandl und Kurt Haid.
  • Das Preisrichterhonorar wird ab 01. Januar 2016 von 50,00 auf 60,00 Euro angehoben.
  • Die RHD-Impfung bleibt auf einmal pro Jahr vorgeschrieben.
  • Das Bundesjugendtreffen findet vom 13. bis 16. Mai 2016 auf der Ostseeinsel Rügen statt. Anmeldungen hierzu bitte bis spätestens 18. Januar an unsere Landesjugendleiterin Heike Knupfer-Bender, Westerheim.
  • Die nächste Landeskaninchenschau findet am 17. und 18. Dezember 2016 in Ulm statt.
  • Die Tagungsteilnehmer diskutierten engagiert über eine gemeinsame Landesschau mit dem Landesverband Bayern welche im Jahr 2018 in Ulm stattfinden soll. Ausrichter wäre der Landesverband Württemberg-Hohenzollern und bekäme auch sämtliche Einnahmen aus der Schau. Gegenvorschlag war eine gemeinsame Schau mit dem Landesverband Baden.
  • Zum Abschluss seines Berichtes gibt Kurt den Termin der nächsten Zuchtwartschulung vom Landesverband am 13. Februar 2016 in Dettingen bekannt.
  • Die Landesclubschau wird am 9. und 10. Januar 2016 in den Messehallen in Villingen-Schwenningen ausgerichtet. Von den Clubzüchtern werden ca. 3000 Kaninchen den Preisrichtern zur Bewertung vorgestellt. Im Rahmen dieser Clubschau wird auch die Landesjugendschau durchgeführt. 

Die nächste Herbstversammlung wird am 08. Oktober 2016 im Vereinsheim des Z407 Weingarten stattfinden.Kurt klärt noch mit Rudi Sauter, ob vom Kreisverband ein Sammeltransport zur Bundesschau im Dezember nach Kassel organisiert wird.Mit dem Dank an die Versammlungsteilnehmer schließt Kurt Haid um 21:00 Uhr die Herbstversammlung und wünscht allen Teilnehmern noch einen schönen Abend.

Herbsversammlung KV Allgäu - Oberschwaben, Bad Wurzach

Züchterschulung des KV Allgäu - Oberschwaben am 18. Juli 2015 in Ravensburg

Jungtierschau Z 130 Ravensburg

Die Züchterschulung des KV Allgäu - Oberschwaben wurde in Verbindung mit der Vereinsjungtierschau des Kltzv. Z 130 Ravensburg am Samstag, den 18. Juli im Vereinsheim in Ravensburg durchgeführt. Im ersten Teil der Schulung widmete sich Jürgen Grandl im auf verschiedene bei der Schau ausgestellte Tiere und deren Bewertung ein. Ein wichtiger Aspekt waren hierbei

Züchterschulung in Ravensburg

züchterschulung Ravensburg - Jürgen und Moritz

Züchterschulung Ravensburg - Teilnehmer

schwere und ungewöhnliche Fehler. Es ist für jeden Züchter wichtig Fehler zu erkennen. Im zweiten Teil ging Kurt  Haid auf den Sachkunde - Nachweis für Neue Mitglieder ein der kurz vor der Einführung steht! Er wurde ausführlich vorgestellt und durchgesprochen. Im weiteren Verlauf wurden noch über die RHD Schutzimpfung und die Europaschau diskutiert!

Züchterschulung Ravensburg - Teilnehmer-

Jahreshauptversammlung am 21. Februar 2015 in Ravensburg

JHV KV Allgäu - Oberschwaben - Zuchtfreunde Z 485 Bergatreute

JHV KV Allgäu - Oberschwaben 2015 - Zuchtfreunde Z 461 Wangen

Die Versammlung wurde satzungsgemäß durch schriftliche Einladung unter Mitteilung der Tagesordnung einberufen und ist beschlussfähig. Zu der vorgetragenen Tagesordnung gibt es keine Einwände. Anträge zur Versammlung wurden keine eingereicht. Es gab auch sonst keinen Posteingang. Zum ehrenden Gedenken unserer verstorbenen Züchterkollegen Günther Looser und Bruno Rückgauer erheben sich die Anwesenden von ihren Plätzen. Schriftführer Gerold Dreher verliest das Protokoll der Herbstversammlung vom 11. Oktober 2014 in Vogt. Rudi Sauter gibt in seinem Bericht einen Rückblick auf die Teilnahme an der Bundesrammlerschau in Ulm wo wir zwei Bundessieger und mehrere Landesmeister stellen konnten. Zum ersten Mal wurde von unserem Kreisverband an einer Bundesschau eine ganze Halle betreut. Unsere Helfern versorgten 4500 Kaninchen, also ein Drittel aller auf der Schau gezeigten Tiere. Bis auf den Abbau ist Alles wie am Schnürchen gelaufen.

Aufbau Ulm 2015 - Kurt

Aufbau Ulm 2015 - Rudolf

Aufbau Ulm 2015 - Z 262 Bad Wurzach

Ulm 2015 - Zuchtfreunde Z 461

Ulm 2015 - Zuchtfreunde Z 266

Ulm 2015 - Schaubesuch am Samstag

Da sich die Mitgliederzahlen weiter, von 793 auf 769, reduziert haben, bittet Rudi die Vereine um verstärkte Werbung. Im Zuchtjahr 2014 wurden im Verband insgesamt 4233 Kaninchen tätowiert, was ein Plus von 49 Tieren gegenüber dem Jahr 2013 darstellt. Rudi bedankt sich bei Martin und Günther Dillmann und dem gesamten Team für die hervorragende Durchführung der Kreisschau in Vogt, welche mit 600 Tieren ein voller Erfolg war. Ein weiterer Dank geht an die Zuchtwarte Jürgen Grandl und Kurt Haid für die gelungene und sehr lehrreiche Züchterschulung in Bad Wurzach. Seinen Bericht schließt Rudi mit einem Dank an alle Züchter und Funktionäre für ihre geleistete Arbeit. Jugendleiter Berthold Ortmann weist in seinem Bericht auf die gelungene Kreisjugendmeisterschaft im Rahmen der Kreisschau in Vogt hin. Es hat alles super geklappt und die Pokalverteilung am Samstag ist sehr gut angekommen. 2015 wird es keinen Hüttenaufenthalt geben. Ein Termin für den geplanten Ausflug steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekannt gegeben. Auf Nachfrage von Rudi wird von den Versammlungsteilnehmern zu den Berichten keine Aussprache gewünscht. Die beiden Kassenprüfer Thomas Faiß und Daniel Christ bescheinigen Josef Frick eine tadellose Buchführung und haben keinerlei Beanstandungen. Somit wird unser Kassier auf Antrag von Friedbert Hipp von der Versammlung einstimmig entlastet. Zuchtwart  Jürgen Grandl berichtet ausführlich von unserer Kreisschau im November 2014 in Vogt. Es wurden 600 Tiere von 96 Züchtern in der herrlich ausgeschmückten Sirgensteinhalle den Preisrichten zur Beurteilung vorgestellt. Der Gesamtdurchschnitt der Kreisschau betrug 95,89 Punkte, was den sehr guten Zuchtstand im Kreisverband wiederspiegelt. Für die hervorragende Durchführung der Schau bedankt sich Jürgen bei Martin Dillmann und seinen Mitgliedern. Seine Gratulation geht an alle Preisträger für deren Erfolge und er wünscht allen Züchtern ein erfolgreiches und vor allem gesundes Zuchtjahr 2015. Kurt Haid gibt einen ebenfalls umfassenden Bericht zur Bundesrammlerschau in Ulm, wo unserer Kreisverband 103 Tiere zur Bewertung vorgestellt hat. Rudi Sauter und Kurt Haid konnten jeweils einen Bundessieger erringen. Im Weiteren berichtet Kurt von der Landeschau wo wir 14 Württembergische Meister stellen konnten. Insgesamt wurden bei der Landesschau 63 Titel an Züchter unseres Kreisverbandes vergeben. Kurt gratuliert allen Ausstellern zu deren Erfolg. Martin Dillmann bedankt sich bei den Vereinen und Züchtern für jegliche Art der Unterstützung bei der Kreisschau in Vogt. Die Schau war sehr gut besucht und insgesamt überaus zufriedenstellend. Die Modalitäten bzgl. der Preisvergabe, die Meldungen per Meldebogen sowie per Internet, die Bewertung am Donnerstag was wiederum am Freitag genug Zeit gab für die Katalogerstellung, all dies hat zu dem guten Gelingen der Schau wesentlich beigetragen. Martin gibt sich überzeugt, dass die Kreisschauen langfristig nur mit gegenseitiger Unterstützung der Vereine durchgeführt werden können. Auch Rudi Sauter greift diese Problematik auf und legt sehr überzeugend dar, dass es für einen einzelnen Verein ohne die Mithilfe der Anderen zukünftig kaum noch möglich sein wird, eine Kreisschau auf die Beine zu stellen. Bzgl. der Kreisschau für das Zuchtjahr 2016 gibt Moritz Burth, zweiter Vorsitzender vom Verein Ravensburg bekannt, dass Ravensburg die Kreisschau am 06. und 07. Januar 2017 ausrichten wird. Die Monatsversammlung des Z130 Ravensburg hat am 03.01.2015 die Zustimmung hierzu gegeben.  Ausschlaggebend war, dass der Z130 bei den anderen Vereinen des Kreisverbandes um Unterstützung bittet. Martin Dillmann von Vogt und Rudi Sauter von Weingarten bieten auf Nachfrage von Moritz spontan ihre Unterstützung an, wofür sich Moritz bedankt. Bezüglich der Züchterschulung, welche am 18. Juli 2015 in Ravensburg stattfindet, wird von Zuchtwart Jürgen Grandl noch nach einem Referenten gesucht.

JHV KV Allgäu - Oberschwaben - Zuchtfreunde Z 130 Ravensburg-

zurück  linkerpfeil

 

.